MODELL: RS 1000 (1969-1979)

Melkus RS 1000 (1969-1979)

   


BILDER / FOTOS

  • Melkus - RS 1000
  • Melkus - RS 1000
  • Melkus - RS 1000
  • Melkus - RS 1000
  • Melkus - RS 1000
  • Melkus - RS 1000

Keine (weiteren) Bilder zu diesem Modell vorhanden!
Jetzt registrieren/einloggen und Bilder zu diesem Modell hinzufügen



TECHNISCHE INFORMATIONEN

Baujahr 1969 - 1979
Karosserieform Coupé
Hubraum 1000 ccm
Zylinder 3
Leistung 70 PS

SCHLAGWÖRTER

Jetzt Account anlegen / einloggen und dieses Modell merken, bewerten oder ergänzen!

AKTUELLE NACHRICHTEN

13. Nov 2015
Deutsche Sportikonen

BMW 1600 GT, Melkus RS 1000, Opel GT 1900 und Porsche 911 T eint die unbändige Lust am Fahren. Ein Genuss-Vergleich! Sie sind kompakt, sportlich ? und auf ihre ganz eigene Art und Weise Ikonen des deutschen Automobilbaus: Porsche 911 T, Opel GT 1900, BMW 1600 GT und Melkus RS 1000. Diskussionsstoff gibt es reichlich über dieses quirlige Quartett. Knappe vier Meter lang, bieten die Coupés mit ihren kompakten Abmessungen geballtes ... weiter zu "Deutsche Sportikonen"... (Quelle: AUTO ZEITUNG.de) 

24. Jan 2016
Kurzbesuch der Oldtimer- und Teile-Messe Erfurt am 24.01.2016 (IFA ... - Lokalkompass.de

Lokalkompass.de Kurzbesuch der Oldtimer- und Teile-Messe Erfurt am 24.01.2016 (IFA ... Lokalkompass.de Mir ging es bei meinem Besuch um den Stand der "IFA-Gemeinschaft e.V.", der vor allem ein Demonstrationsstand für Wartburg und Trabant war. Doch im Einklang beim "Melkus"-Stand gab es freilich auch den Superwagen "RS 1000" zu bewundern. und weitere »... (Quelle: Google News) 

07. Aug 2015
Heft-Vorschau: Classic Cars 09 / 2015

148 Seiten volles Programm: Diese und viele weitere Themen erwarten Sie in der neuen AZ Classic Cars 09/2015 Classic Cars 09 2015 ? Themen aus dem aktuellen Heft: Tests & Fahrberichte: BMW 1600 GT / Melkus RS 1000 / Opel GT / Porsche 911 T Citroe?n GS 1220 Club / VW K70 L BMW 320i (E21) / Simca 1307 GLS Audi 100 S4 / BMW 525i (E34) / Citroe?n CX GTI Turbo Ford V8 (Typ 48) / Ford 20M / Ford Mondeo ... weiter zu "Heft-Vorschau: Classic Cars 09 / 2015"... (Quelle: AUTO ZEITUNG.de) 

BESCHREIBUNG

Der Pkw Melkus RS1000 wurde vom Dresdner Rennfahrer Heinz Melkus auf der Basis des Wartburg 353 als zweisitziges Sportcoupé entwickelt und von 1969 bis 1980 in 101 Exemplaren gebaut. Der Name "RS" steht für Rennsportwagen.

Die Produktionsgenehmigung ging auf eine Initiative des Motorsportverbandes ADMV zurück. Im November 1968 stellte die Kommission Automobilrennsport bei der Zentralen Sportkommission einen Antrag zum Bau eines komplett in der DDR gebauten Sportwagens "zu Ehren des 20. Jahrestages der Gründung der DDR". Nach dessen Bewilligung entwickelte Melkus in der Arbeitsgemeinschaft Sportwagen unter Beteiligung von Ingenieuren der Technischen Universität Dresden, der Verkehrshochschule Dresden sowie Technikern des Automobilwerks Eisenach (Wartburg) und Designern der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bis April 1969 den ersten Prototyp.

Für den Bau wurden Rahmen, Fahrwerk, Motor und Armaturen aus der Serienfertigung des Wartburgs übernommen. Durch einen überarbeiteten Motor, Doppelauspuff, geändertes Auspuffsystem, 5-Gang-Getriebe und Dreifachvergaser von MZ, wurde in der Straßenversion die Leistung von 37 kW (50 PS) auf 51 kW (70 PS) bei 5000 Umdrehungen pro Minute erhöht. Der flüssiggekühlte 3-Zylinder-Reihen-Zweitaktmotor (992 Kubikzentimeter) war mittig angeordnet, der Melkus RS1000 erreichte 165 Kilometer pro Stunde - in der Rennversion mit Sportvergaser bei bis zu 74 kW (100 PS) und 6000 Umdrehungen pro Minute bis zu 210 km/h. Zwischenzeitlich wurde auch mit einem Doppelmotor experimentiert, wobei die Kurbelwellen zweier Wartburg-Motoren ihre Kraft über einen Zahnradtrieb auf eine gemeinsame Kupplung übertrugen. Schwierigkeiten wie die Synchronisation der sechs MZ-Motorradvergaser ließen diese Versuche jedoch scheitern.

Einzelne Karosserieteile wurden aus glasfaserverstärktem Polyester (Vorderteil, Heck) oder aus Leichtmetall (Türen, Dach) hergestellt; dadurch blieb das Leergewicht bei 680 kg in der Sportversion und 750 kg in der Standardversion. Die Nutzmasse betrug nur 200 kg. Der Melkus RS1000 hatte nur einen kleinen Kofferraum und war anfällig für Seitenwind. Optisch auffällig waren die nach oben ausschwenkenden Flügeltüren.

Quelle: Wikipedia

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

pic

Opel Ascona/L/SR/Berlina 1.2 S

pic

Jensen Interceptor Mk III

pic

Skoda Rapid 130/135 Rapid


Close

REGISTRIERUNG

Folgende Basisinformationen benötigen wir für eine Registrierung


Schliessen