MODELL: Kübel (181) (1970-1973)

Volkswagen Kübel (181) (1970-1973)

   


BILDER / FOTOS

  • Volkswagen - Kübel (181)
  • Volkswagen - Kübel (181)

Keine (weiteren) Bilder zu diesem Modell vorhanden!
Jetzt registrieren/einloggen und Bilder zu diesem Modell hinzufügen



TECHNISCHE INFORMATIONEN

Baujahr 1970 - 1973
Karosserieform Touring
Hubraum 1600 ccm
Zylinder 4
Leistung 44 PS

SCHLAGWÖRTER

VW

Jetzt Account anlegen / einloggen und dieses Modell merken, bewerten oder ergänzen!

AKTUELLE NACHRICHTEN

28. Oct 2014
Wirtschaft - Acea: Europäischer Nutzfahrzeugmarkt legt im September höheren Gang ein

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der europäische Nutzfahrzeugmarkt hat im September dank eines kräftig gestiegenen Absatzes von Lieferwagen deutlich zugelegt. Mit 181 436 Fahrzeugen seien 13, 2 Prozent mehr verkauft worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte der europäische Branchenverband Acea am Die... (Quelle: T-Online) 

02. Feb 2015
Wirtschaft: Fiat Chrysler ruft über 220 000 Geländewagen zurück

AUBURN HILLS (dpa-AFX) - Der Autohersteller Fiat Chrysler ruft wegen möglicher technischer Probleme mit den Seiten-Airbags weltweit Geländewagen zurück. Bei insgesamt 228 181 Jeep Cherokees von 2014 und 2015 solle ein Software-Upgrade durchgeführt werden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Mit gu... (Quelle: T-Online) 

11. Apr 2015
Oldtimer-Fahrbericht: Volkswagen K70: Einfach unscheinbar - Handelsblatt

Handelsblatt Oldtimer-Fahrbericht: Volkswagen K70: Einfach unscheinbar Handelsblatt Oldtimer-Fahrbericht: Volkswagen K70. Einfach unscheinbar. Autor: Patrick Broich. Datum: 11.04.2015 10:04 Uhr. Quelle: Spotpress. Kann es einen exotischen Volkswagen-Oldtimer geben, der auch noch zum erschwinglichen Tarif auf Interessenten wartet? Einfach unscheinbar: Oldtimer-Fahrbericht: Volkswagen K70DIE WELT Oldtimer-Fahrbericht: Volkswagen K70kfz-betrieb Oldtimer-Test: Volkswagen K70 - Einfach unscheinbarMOTOR-TRAFFIC.de Alle 10 Artikel »... (Quelle: Google News) 

BESCHREIBUNG

Der VW Typ 181 Kurierwagen ist ein militärischer Geländewagen, der ab 1968 zunächst ausschließlich für die Bundeswehr produziert wurde. Das Fahrzeug wurde bis 1980 hergestellt und neben der Bundeswehr auch an andere Behörden sowie an Privatleute verkauft. In Mexiko wurde der Typ 181 von 1970 bis 1980 als VW Type 182 Safari gebaut. In den USA ist das Modell unter seinem Spitznamen "The Thing" jedoch bekannter geworden als unter seinem eigentlichen Namen, sodass Volkswagen of America diesen mit der Zeit dann auch in seinen Werbemitteln wie Fernsehwerbung, Poster und gar den Printkatalogen als Parallelbezeichnung verwendete, ohne die eigentliche Modellbezeichnung aus Mexiko aus ihrem Programm zu streichen. In Indonesien wurde er von 1973 bis 1980 als VW Camat montiert. In der Exportausführung für andere Rechtslenker-Staaten rollte er dort dagegen als VW Trekker vom Band.

Die Karriere des Kurierwagens begann als "Lückenbüßer". Die Bundeswehr stand vor dem Problem, dass die Produktion des DKW Munga zum Jahresende 1968 auslief. Als Ersatz war eine Gemeinschaftsentwicklung von Frankreich, Italien und Deutschland, der "Europa-Jeep", geplant, doch dieses internationale Projekt kam nicht über die Planungsphase hinaus.

Bei der Suche nach einer Alternative fiel die Wahl auf Volkswagen. Der Wolfsburger Konzern sollte auf Basis des VW Käfer den benötigten, bedingt geländetauglichen Mehrzweckwagen konstruieren. Bei der Konstruktion konnte sich VW auf den in Australien entwickelten, 1967 präsentierten Country Buggy stützen, der von Volkswagen-Technikern im australischen Montagewerk in Clayton Victoria entwickelt worden war. Auch orientierten sich die Ingenieure am VW Kübelwagen, der im Zweiten Weltkrieg eingesetzt war.

Im September 1969 bei der Präsentation auf der Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main erwies sich der VW 181 als Militärfahrzeug im Stil des Kübelwagen, nur geringfügig moderner, aber größer und schwerer. Die kastenförmige Karosserie mit vier Halbtüren war dem Verwendungszweck und dem Stil der Zeit angepasst. Mit der Verkaufsbezeichnung "Kurierwagen" sollte eine namentliche Verbindung zum Kübelwagen der Wehrmacht vermieden werden. Gleichwohl erhielt er unter den Soldaten schnell den Spitznamen "Kübel".

Quelle: Wikipedia

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

pic

Volkswagen 1300 Cabriolet (15)

pic

Volkswagen T3 (luftgekühlt)


Close

REGISTRIERUNG

Folgende Basisinformationen benötigen wir für eine Registrierung


Schliessen